Flughafen BER: Fortschritte beim Brandschutz

Eröffnungstermin vorerst unverändert.

Hintergrund: Die Eröffnung des Flughafens musste aufgrund der Probleme mit der Brandschutzanlage auf den 27.10.2013 verschoben werden. Einer Pressemeldung des Flughafen Berlin-Brandenburg zufolge, zeichnen sich mögliche Lösungen bei den technischen Problemen ab, die zur Verschiebung des ursprünglich vorgesehenen Eröffnungstermins für Juni dieses Jahres geführt hatten. Darin heißt es wörtlich: 

Die Entrauchungsanlage im Mainpier wird wie bereits berichtet an vier Stellen so umgebaut, dass die Entrauchung nicht mehr geschossübergreifend, sondern geschossweise erfolgt. Lediglich im Mainpier Mitte bleibt es bei einer geschossübergreifenden Entrauchung, deren Funktionsweise der Genehmigungsbehörde in den nächsten Monaten mit weiteren Realtests (sogenannten Heiß-gasrauchversuchen) nachgewiesen werden sollIm Bereich der Gepäckförderanlage/Gepäckausgabehalle werden die baulichen Abweichungen von der Baugenehmigung durch den Einbau von Rauchabschlüssen an den ebenenwechselnden Förderbändern korrigiert. So kann Rauch im Brandfall nicht von einem Geschoss ins andere gelangenDas am BER eingesetzte vollautomatische Schließsystem mittels Keycard und ohne Schlüssel ist ein mittlerweile am Markt bewährtes System. Es wird etwa am Flughafen Frankfurt erfolgreich eingesetzt. Die Flughafengesellschaft wird der Genehmigungsbehörde die Funktionalität der Anlage selbst bei Stromausfall wie gefordert nachweisenDie komplexe Sprinkleranlage mit zehntausenden von Sprinklerköpfen wird nicht umgebaut. Die Flughafengesellschaft wird wie von der Genehmigungsbehörde gefordert einen Nachweis der Systemzuverlässigkeit erbringen"

Amann hält zudem an der geplanten Eröffnung im Herbst kommenden Jahres fest.  Der Eröffnungstermin stehe, sei aber kein Selbstläufer, so der BER Technik-Chef. Die vollständige Pressemeldung können Sie HIER abrufen. 

Veröffentlicht am: