Baugewerbe steigerte 2015 Umsatz: Großes Plus im Wohnungsbau

Bauboom in Berlin kurbelt Arbeitsmarkt an.

Der baugewerbliche Umsatz in den Berliner Betrieben mit 20 und mehr tätigen Personen ist 2015 um 6,6 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Stärkster Treiber war vor allem der rege Wohnungsbau mit einem Plus von 21,2 Prozent.

Der gewerbliche und industrielle Hochbau (–3,4 Prozent) sowie der sonstige Hochbau (–3,8 Prozent) entwickelten sich dagegen rückläufig. Die Auftragseingänge in den befragten Betrieben des Berliner Bauhauptgewerbes stiegen um 3,0 Prozent und betrugen 1,9 Milliarden Euro. Der Bauboom ist auch gut für den Arbeitsmarkt: Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im Jahr 2015 um 0,4 Prozent auf 11.727 tätige Personen im Monatsdurchschnitt. Somit sank die Arbeitslosenquote in Berlin im Jahr 2015 auf 10,7% (vgl. Abb.). Die Entgelte (Löhne und Gehälter) der Beschäftigten wuchsen um 3,9 Prozent auf insgesamt 420,3 Mill. Euro. Auf den Berliner Baustellen wurden im Jahr 2015 13,6 Mill. Arbeitsstunden geleistet, das sind arbeitstäglich bereinigt 1,9 Prozent mehr als im Jahr 2014.

Veröffentlicht am: