Bausenator will Berliner Mitte "ruhiger" machen.

Bürgerleitlinien und Prozessempfehlungen werden veröffentlicht. Die Berliner Mitte soll künftig "ruhiger" werden.

Die Berliner Mitte soll künftig "ruhiger" werden. Das steht in den sogenannten "Bürgerleitlinien", die der Senat auf Vorlage von Bausenator Andreas Geisel zur Kenntnis genommen und dem Abgeordnetenhaus vorgelegt hat. "Die Berliner Mitte wird verkehrsberuhigt. Sie wird leiser", heißt es darin. Trotzdem soll der Bezirk zukünftig besser mit den umliegenden Stadtvierteln vernetzt werden. "Die Berliner Mitte dient als `Grüne Oase` der Erholung, der Nachhaltigkeit und dem Stadtklima", heißt es in einem weiteren Punkt. Der heutige Anteil an Grünflächen solle nicht verringert, sondern die bestehenden Grünflächen aufgewertet, ansprechend gestaltet und gepflegt werden. Die Leitlinien wurden auf Grundlage eines Dialogs mit über 10.000 Teilnehmenden erarbeitet, die sich 2015 hinweg in diese monatelange Stadtdebatte "Alte Mitte – neue Liebe" eingebracht hatten.

Veröffentlicht am: