Neue Anreize
Berlin ändert Neubauförderung:

Berlin hat die Neubauförderung ab sofort geändert und will Bauherren mehr finanziellen Anreiz bieten. Dabei stehen zwei Förderalternativen zur Auswahl: Entweder ein Baudarlehen bis 64.000 Euro oder eines bis 50.000 Euro.

Bei der ersten Variante verpflichten sich Bauherren, sozialen Wohnraum zu schaffen, der für Preise von durchschnittlich 6,50 Euro pro Quadratmeter und Monat vermietet wird.

Bei den einzelnen Wohnungen dürfen die Mieten aber zwischen 6,00 und 7,50 Euro schwanken. Bei der zweiten Variante wird eine Anfangsmiete von 8,00 Euro pro Quadratmeter je nach Haushaltseinkommen durch gestaffelte und einkommensorientierte Zuschüsse auf bis zu 6,00 Euro verringert. Bei der ersten Variante wird auf den ausgezahlten Betrag des öffentlichen Baudarlehens außerdem ein Tilgungszuschuss in Höhe von 25 Prozent gewährt. In beiden Fällen darf nur an Mieter vermietet werden, die beispielsweise einen in Berlin gültigen Wohnberechtigungsschein (WBS) vorlegen können. 2015 sollen 1.000 Wohnungen gefördert werden, 2016 sind 2.500 Wohnungen an der Reihe und im Jahr 2017 dann 3.000.

Veröffentlicht am: