Berlin-Immobilien: "Klimaneutral" bis 2050?

Berlin will bis zum Jahr 2050 "klimaneutral" werden und die privaten Haushalte sollen dabei nicht nur mitmachen, sondern auch entsprechende Unterstützung vom Land bekommen.

Das steht in einer Mitteilung anlässlich der Vorlage eines Entwurfs für ein Berliner Energiewendegesetz (EWG) durch Bausenator Andreas Geisel. Welche Unterstützung das konkret sein könnte, wurde nicht weiter ausgeführt.

Doch für die privaten Haushalte würden bis zum Jahr 2050 energieeffiziente Lösungen "ermöglicht". Auf entsprechende Förderungen und Steuererleichterungen kann man sich wohl in den nächsten Jahren und Jahrzehnten einstellen. Die dürften auch notwendig sein, um die vom Bausenator gesteckten Ziele zu erreichen. Denn der Gesetzentwurf legt konkrete CO2-Minderungsziele für 2020 (um 40 Prozent), 2030 (um 60 Prozent) sowie das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 (Minderung um 85 Prozent) zum Bezugsjahr 1990 für Berlin verbindlich fest und erhebt sie zur "Richtschnur staatlichen Handelns", wie es im Text heißt.

Veröffentlicht am: