Berlin-Immobilien: Bauboom in der Hauptstadt hält an.

Statistiker erfassen weiteres Umsatzplus bei Baugewerken in Berlin. Schon über 13.000 Beschäftigte in der Branche. Die Auftragsbücher sind voll.

Der Bauboom in Berlin hält an. Im April 2016 stieg der Umsatz im Wohnungsbau in den größteren Baubetrieben um 62,5 Prozent gegenüber April 2015, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg im Juni mitteilte. Der Umsatz im Wohnungsbau wuchs damit noch deutlich schneller als im Baugewerbe insgesamt, welches aber ebenfalls um satte 43,1 Prozent auf 232,6 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresmonat zulegte.

Bei den Auftragseingängen gab es in den befragten Berliner Baubetrieben ebenfalls einen Anstieg im April 2016 um 120,9 Prozent auf 277,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Bauboom wirkt sich auch auf den Arbeitsmarkt aus: Die Zahl der Beschäftigten im Berliner Baugewerbe stieg um 6,0 Prozent auf 12.318 tätige Personen gegenüber dem Vorjahresmonat, so die Statistiker.

Veröffentlicht am: