Berlin zieht Millionen-Förderung an Land.

Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" stellt Millionen für Sanierung soziale Einrichtungen zur Verfügung.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" in Millionenhöhe an Land gezogen. Deutschlandweit waren fast 1.000 Anträge eingegangen, aus denen der Bund 56 Projekte zur Förderung ausgewählt hat, darunter drei in Berlin. "Jeder Euro für die soziale Infrastruktur ist ein Euro für die Zukunft Berlins", kommentierte Berlins Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Engelbert Lütke Daldrup, die Geldspritze.

Für Berlin geht es insgesamt um 5,7 Millionen Euro. Diese fließen nun in die Sanierung des Kinderclubhauses Dammweg im Neuköllner Quartier Dammwegsiedlung/Weiße Siedlung, in den Komplex Nauener Platz in Wedding und in das Freizeitforum Marzahn - das größte Kultur- und Freizeithaus im Nordosten Berlins.

Veröffentlicht am: