Berliner Bevölkerung wächst weiter.

Die Berliner Bevölkerung legt weiter zu, und das sogar nach den aktuellsten Zahlen noch etwas stärker als zuvor schon. Anfang 2013 waren 3.425.300 Personen angemeldet.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg kurz vor Weihnachten mitteilte, ist im Verlauf des Monats Januar 2014 die auf Basis des Zensus 2011 fortgeschriebene Berliner Bevölkerungszahl um gut 3.500 Personen gewachsen - und damit etwas stärker als im gleichen Monat des Vorjahres (3.400 Personen). Weil die Auswertung offenbar sehr kompliziert ist, können die Bevölkerungsdaten immer erst mit fast einem Jahr Verspätung veröffentlicht werden.

Der Bevölkerungsbestand der Stadt lag am Ende des Monats Januar bei 3.425.300 Personen. Der Bevölkerungszuwachs kam hauptsächlich durch Zuwanderungen zustande. Rund 14.200 zugezogenen Personen standen 11.000 fortgezogene Personen gegenüber. Daraus resultiert ein Zuzugsüberschuss von rund 3.200 Personen, davon waren 2.900 Personen ausländische Staatsangehörige. Zusätzlich zu diesem Zuzugsüberschuss gab es einen Geburtenüberschuss von 278 Personen, der aus einer Geburtenzahl von 1.912 Kindern und einer Sterbefallzahl von 1.634 Personen resultiert.

Veröffentlicht am: