Sozio-ökonomische Unterschiede in der räumlichen Verteilung erkennbar

Berlin insights. Communities in der Hauptstadt?

Als Heimat für Menschen aus über 200 Ländern darf sich Berlin Weltstadt nennen. Wir untersuchen, ob es eine Community-Clusterung in der Hauptstadt gibt.

Peter Guthmann
Erweiterte Betrachtung von Verdrängungsformen

Guthmann Immobilien Studie zu Wohnmobilität in Berlin

In unserer Studie untersuchen wir Wohnmobilitätsprozesse in Berlin und erweitern mit einem neuen Ansatz den Begriff der Verdrängung.

Franziska Brockmann
Fast 10 Prozent der Berliner im letzten Jahr umgezogen.

Wer? Woher? Wohin?

Über 313.000 Menschen haben sich letztes Jahr räumlich verändert. Unsere interaktive Map zeigt, wie sich Mobilität in Berlin ausdrückt. 

Peter Guthmann
Baunutzungsplan im Westen, § 34 BauGB im Osten der Stadt

Ist der Berliner Baunutzungsplan von 1958 bald ungültig?

Zwei wesentliche Unterschiede im Planungsrecht teilen die Stadt Berlin auch fast 30 Jahre nach Mauerfall.

Almut Guthmann
97 % Wachtsum durch Zuwanderung

Berliner Wanderungszahlen 2016

Lichtenberg hält mit Wanderungsüberschuss von ca. 7650 Einwohnern die Spitze. Im hippen Neukölln wird negativer Saldo von -880 Einwohnern registriert.

Franziska Brockmann
Wohnungsmärkte in Ballungsräumen

Kann Wohneigentum den Wohnungsmarkt entlasten?

In einer Studie des Pestel Instituts wird untersucht, wie die Eigentumsquote in Deutschland verbessert werden kann. Lesen Sie hier.

Almut Guthmann

Herausforderungen auf dem Berliner Immobilienmarkt

Berlin befindet sich in einer Phase der Transformation. Im 18. Jahrhundert wuchs die Stadt erstmals über die Marke von 100.000 Bewohnern hinaus. Der zweite große Bevölkerungsschub setzte mit Beginn der Industrialisierung und einhergehendem Wirtschaftsaufschwung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. In der Hoffnung auf ein besseres Leben und auf die Verheißungen der Großstadt zogen die Menschen von überall nach Berlin, bis die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts zur Millionenstadt heranwuchs und die Bevölkerung im Jahr 1939 auf 4,32 Millionen Menschen anschwoll. Etwa 80 Jahre später, steht die Stadt vor neuen Herausforderungen. Wieder wird die Transformation durch Zuwanderung, Wohnraummangel und Verdichtung erzwungen. Die Wohnungspreise in Berlin steigen und steigen.

Peter Guthmann
Hoch oder breit?

Wohn-Wolkenkratzer: Hochhäuser in Berlin

Berlin sucht einen Weg der den Bau neuer Wohnungen in Hochhäusern nicht unterbindet und die Interessen der Bürger und das Stadtbild schützt. R2G will neuen Hochhaus-Masterplan für Berlin.

Peter Guthmann
Politik

Die Mieten sollen stabil und bezahlbar bleiben – welche Instrumentarien werden bereits angewendet und wie wirken sie?

Berlins Attraktivität lebt von seinen Kiezen und der lebendigen Durchmischung verschiedener Bevölkerungsgruppen und Kulturen innerhalb der Wohnquartiere. Verdrängung bestehender Bevölkerungsstrukturen bedeutet meist eine gewisse Homogenisierung der Bevölkerung in einem Kiez. Genau das möchte der Berliner Senat verhindern und hat dafür eine Reihe von Regularien aufgestellt, die seit einiger Zeit schon wirken. Vom Zweckendfremdungsverbot , Milieuschutz bis hin zur Mietpreisbremse – worum geht es und wie funktionieren die Regularien.

Almut Guthmann
Berlin als Universitätsstadt bietet fast unzählige Studienkombinationen.

Studenten in Berlin

Mehr Studium geht nicht. Die Unis in Berlin bieten unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Die Stadt der Studis.

Philipp Kochan