Debatte um neuen Flächennutzungsplan geht in die nächste Runde:

Die Debatte um den neuen Flächennutzngsplan geht in die nächste Runde. Die Senatsverwaltung ruft zur Beteiligung auf.

Seit dem 2.6. und noch bis zum 3.7. sind die von der Senatsverwaltung vorgesehenen Planänderungen im Dienstgebäude Am Köllnischen Park 3 werktags von 8 bis 16 Uhr ausgelegt und können eingesehen werden. Die geplanten zwölf Änderungen dienen nach Angaben der Verwaltung im Wesentlichen dem Ziel, weitere Flächen zu aktivieren und planerisch vorzubereiten, die für den dringend erforderlichen Wohnungsbau in der wachsenden Stadt benötigt werden.

Insgesamt weisen diese Flächen ein Potenzial von über 12.000 Wohneinheiten auf. Die größten Potenziale liegen in der Entwicklung des Kurt-Schumacher-Quartiers auf einer Teilfläche des Flughafens Tegel in Reinickendorf sowie der ehemaligen Militärfläche Lichterfelde-Süd.

Veröffentlicht am: