Zahl der Baugenehmigungen legt zu.

Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen in der Hauptstadt legt zu. Das erste Quartal im Jahr 2015 in Berlin übersteigt das Niveau aus dem Vorjahr. Neuer Wohnraum ist dringend nötig in Berlin und das höhere Zahl an Baugenehmigungen ein wichtiger Schritt.

Die Berliner Bauaufsichtsbehörden haben in den ersten drei Monaten des Jahres 2015 insgesamt 1.079 Anträge für Bauvorhaben im Wohn- und Nichtwohnbau genehmigt, das waren 3,0 Prozent mehr als im ersten Quartal 2014, welches bereits auf einem hohen Niveau lag. Was den Wohnungsbereich angeht, täuschen die Zahlen jedoch.

Durch die erteilten Baugenehmigungen sollen nämlich insgesamt 5.759 Wohnungen entstehen, und das sind immerhin 31,1 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die meisten Baugenehmigungen für Wohnungen wurden in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Treptow-Köpenick erteilt, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.

Veröffentlicht am: