Mieten steigen, Nebenkosten sinken
Mietenanstieg im Oktober 2015 bei 1,5 Prozent.

Die Nettokaltmieten sind in Berlin im Oktober 2015 um durchschnittlich 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistikamt Berlin-Brandenburg bei der Bekanntgabe der Inflationsdaten mit.

Gleichzeitig sanken die Nebenkosten im Durchschnitt um 1,7 Prozent.

Heizöl wurde um 23,1 Prozent günstiger, Fernwärme um 7,8 Prozent. Für Haushalte, die per Gas versorgt werden, war die Ersparnis mit 0,3 Prozent hingegen marginal. Insgesamt stiegen die Bruttomieten somit um 1,1 Prozent gegenüber Oktober 2014. Gegenüber dem Vormonat September war hingegen keine Preisveränderung messbar. Das gilt mittlerweile auch weitestgehend für die Energiekosten. Heizöl wurde gegenüber September "nur" noch 1,4 Prozent preiswerter. Völlig unverändert bleibt unterdessen der Strompreis. Dieser lag im Oktober auf exakt demselben Preisniveau wie im September, der auch mit dem Vorjahresmonat identisch ist.

Veröffentlicht am: