Wer hätte das gedacht?!
Lässt Mietpreisbremse Mieten in Berlin steigen?

Die Mietpreisbremse in Berlin ist seit dem 1. Juni 2015 in Kraft. Unterschiedliche Studien scheinen nun zu belegen, dass die Mietpreisbremse zu steigenden Mieten in der Hauptstadt führt.

Mit dem wohnungsmarktpolitischen Instrument soll steigenden Mieten auf dem Berliner Immobilienmarkt begegnet werden. Studien zu folge geschieht derzeit jedoch das Gegenteil. Viele Institute, wie das Institut der Deutschen Wirtschaft, Immobilienportale wie Immobilienscout24 und Immowelt haben diese Wirkung untersucht. Keiner sieht eine Bremswirkung bei den Mieten. Zu jetzigen Zeitpunkt kann die Wirkung nicht abschließend beurteilt werden. Jedoch sind die Angebotsmieten in Berlin laut Immowelt im August um 7% auf 9,40 € pro Quadratmeter gestiegen. Berlin ist nicht die einzige Stadt, wo dieser Trend festgestellt wird. Auch in Nürnberg, Ingolstadt und Düsseldorf ist die gleiche Tendenz erkennbar.

Veröffentlicht am: