Unser aktualisierter Marktbericht 2015.

Die Preise in Berlin steigen auch in 2015 weiter. Wir haben alle Bezirke für Sie in unserem Markreport unter die Lupe genommen.

Als in Berlin das 25-jährige Jubiläum des Mauerfalls gefeiert wurde, war leicht zu erkennen dass die ehemalige Mauerstadt wieder zu einer der gefragtesten Metropolen im Herzen Europas aufgeblüht ist.

Berlin ist international beliebt wie nie und wächst und wächst. Sollten sich Prognosen und Statistiken auch nur tendenziell bewahrheiten, so wird Berlin in den kommenden 10 Jahren um 40.000 bis 50.000 Einwohner pro Jahr wachsen, ein Zuzug, den in dieser Form bis vor kurzem niemand erwartet hatte und von welchem fast alle 96 Ortsteile Berlins profitieren. Es ist eng geworden auf dem Berliner Wohnungsmarkt, das merkt jeder in der Stadt. Gleichzeitig wird jedoch so viel gebaut, wie seit Jahrzehnten nicht mehr und der Senat geht davon aus, dass bis 2020 über 90.000 neue Wohnungen in Berlin entstehen können. In der Berliner Immobilienbranche gehen derzeit die Meinungen darüber auseinander, wie sich der Immobilienmarkt in den kommenden Jahren entwickeln wird. Die Wohnungsbaupolitik, Wohn, Miet- und Preisentwicklung in Berlin, kurz, der Immobilienboom in der Hauptstadt ist immer noch Straßenthema Nummer 1.Für Immobilienanleger ist Berlin ein sicherer Hafen, und zwar auf lange Sicht. Auch wenn die Preissteigerungen sich in 2015 in etwas langsameren Bahnen bewegen, versprechen Investitionen in Berlin eine hohe Investitionssicherheit und hervorragende Entwicklungsperspektiven für Immobilienkäufer. Alles spricht für einen anhaltenden Aufwärtstrend am Wohnungsmarkt und am Markt der Zinshäuser in Berlin. Der langfristig hohe Wohnungsbedarf mit Vollvermietungsperspektive, das anhaltend niedrige Zinsniveau und die insgesamt sehr positive Entwicklung der Berliner Wirtschaft sind die Triebkräfte des Berliner Wohnungsmarktes. Auch der zunehmende Neubau und die staatlichen Eingriffe in die Mieten werden den Preisauftrieb in Berlin nur dämpfen können, nicht aber stoppen.Die gestiegenen Einstandspreise in den Innenstadtbezirken Berlins haben bereits in 2014 vermehrt dazu geführt, dass auch Lagen wie Wedding, Neukölln und Moabit mittlerweile zu den sicheren Investitionsstandorten gerechnet werden können. Dieser Trend setzt sich in 2015 fort.

Präzise Informationen finden Sie in unserem Markbericht für Berlin Immobilien.Trotz Mietpreisbremse ist die Nachfrage nach Miet-, sowie Wohn- und Geschäftshäusern ungebrochen hoch. Langfristig sind hier hervorragende Investitionschancen realisierbar. Das Mietniveau erlaubt endlich wieder die Bildung von Rücklagen für Investitionen bei langfristigen Anlagestrategien. Kurz: Berlin bietet viele Chancen für solide Investments in Zinshäuser. Aufgrund der hervorragenden Nachfrage und des faktisch gegen Null strebenden Leerstandes, sind Renditen durch Mieteinnahmen sicher kalkulierbar. Hinzu kommen hohe Chancen auf zusätzliche Wertsteigerungen. Unser Marktbericht für Berlin-Immobilien liefert Ihnen erste, wertvolle Hinweise für Ihre geplanten Investitionen in Zinshäuser.

Veröffentlicht am: