Senat legt vier neue Quartiersmanagementgebiete fest.

Der Senat hat in seiner letzten Sitzung vor Weihnachten neue Fördergebiete im Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" festgelegt. Zwei bestehende Quartiere werden erweitert.

Diese sind der "Boulevard Kastanienallee" in Marzahn-Hellersdorf, "Badstraße" in Mitte, "Klixstraße/Auguste-Viktoria-Allee" in Reinickendorf und das "Kosmosviertel" in Treptow-Köpenick. Zudem werden die bestehenden Gebiete der Quartiersmanagements "Wassertorplatz" in Friedrichshain-Kreuzberg und "Sonnenallee/High-Deck-Siedlung" in Neukölln erweiter.

Das sogenannte "Quartiersmanagementverfahren" gibt es seit 1999, die entsprechenden Stadtteile sollen aufgewertet werden, indem verschiedene Akteure im Quartier aktiviert und zusammengebracht werden. Dabei geht es auch um Investitionen in öffentliche Infrastruktur, den öffentlichen Raum und das Wohnumfeld. Insgesamt gibt es bereits 34 Quartiersmanagementgebiete in sieben Bezirken.

Veröffentlicht am: