Glücksatlas zeigt Empfinden
"Was ist Glück"?

Was ist Glück? Mit dieser philosophischen Frage setzen sich seit der Antike namenhafte Wissenschaftler wie Platon, Aristoteles, John Stuart Mill, Immanuel Kant und Friedrich Nietzsche auseinander. Bis heute wird das Glücksstreben des Menschen kontrovers diskutiert. Auch die Deutsche Post beschäftigt sich nun schon zum fünften Mal in Folge mit dem Glücksempfinden der deutschen Bevölkerung, welches jährlich im „Glücksatlas“ evaluiert wird.

Als Datengrundlage dienen Daten aus dem Sozio-ökonomischen Panel (SOEP) sowie eine Umfrage des Allensbach-Instituts. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lebenszufriedenheit der Deutschen im Jahr 2015 weiter angestiegen ist. Des Weiteren verkleinerte sich die Kluft zwischen Ost und West mit einer Differenz von 0,15 Punkten und stellt somit die geringste Divergenz seit der Wiedervereinigung dar. Von den 19 untersuchten Regionen belegt das Bundesland Schleswig-Holstein den ersten Platz im deutschen Glücksvergleich. Schlusslicht ist dagegen Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerpunkt der Glücksanalyse der Deutschen Post ist in diesem Jahr das Thema „Arbeitszufriedenheit“. Berlin belegt in diesem Untersuchungsraum den 13. Platz und führt damit das untere Drittel im Deutschlandvergleich an. Dieses Ergebnis ist kongruent zur Zufriedenheitsanalyse des Einkommens. Auch in den untersuchten Kategorien „Lebensqualität“ sowie „Wohnen und Freizeit“ liegt Berlin im unteren Drittel des Deutschlandranking.

Kritische Stimmen zum Glücksatlas.

Das Guthmann und Guthmann Team betrachtet den Glücksatlas kritisch und hat sich die wissenschaftlichen Untersuchungen genauer angeschaut. Die Anzahl der befragten Personen liegt bei rund 26.000 Menschen. Hierbei stellen wir uns die Frage, ob dieser Stichprobenumfang bei einer Bevölkerungszahl von 80,62 Mio. Einwohnern und einem prozentualen Anteil von 0,3 % repräsentativ ist.

Welche Fragen zum Thema Glück wurden beleuchtet? Sind die Faktoren Arbeit, Einkommen, Wohnsituation und Freizeit sowie Gesundheit tatsächlich die Faktoren, die uns allein glücklich machen? Wie gestalten sich die Zufriedenheit und das Glücksempfinden bezüglich des sozialen Lebens? Macht Geld glücklich? Bedeutet Anerkennung Glück? Lässt uns Freiheit Glück empfinden und wie wird Freiheit definiert?

Wir sind keine Glücksforscher, jedoch haben wir die Auffassung, dass Glück nicht, wie von der Deutschen Post vollzogen, pauschalisiert werden kann. Dennoch ist uns bewusst, dass im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie, gewisse Annahmen und Vereinfachungen getroffen werden müssen.

Für jedes Teammitglied der Guthmann und Guthmann GmbH hat Glück eine andere Bedeutung und Wichtung. Für uns ist Glück ein individuelles Empfinden.

Veröffentlicht am: