Wohnungsangebot in Berlin und Brandenburg geht zurück

Studie zeigt 3,5 Prozent weniger Mietinserate in Berlin und Brandenburg. Das in Internetportalen und Zeitungen inserierte Angebot an Berlin-Immobilien zur Miete ist im dritten Quartal 2014 im Vergleich zu den ersten sechst Monaten um 3,5 Prozent zurückgegangen.

Das ergab eine Studie im Auftrag des IVD Berlin-Brandenburg. Demnach wurden zuletzt 25.871 Einheiten angeboten, im vorherigen Zeitraum waren es noch 26.819. Am häufigsten angeboten wurden Wohnungen mit ein bis zwei Zimmern.

Familien mit mehreren Kindern haben es auf dem Berliner Wohnungsmarkt dagegen laut der Studie besonders schwer: Fünf-Zimmer-Wohnungen und Häuser standen besonders selten zur Miete bereit. Bezogen zur Einwohnerzahl gab es die meisten Inserate in Reinickendorf: Dort kam ein Wohnungsangebot auf 34 Einwohner. Die Plätze zwei und drei in diesem Ranking belegen die Bezirke Mitte und Pankow mit einem Angebot-Einwohner-Verhältnis von 1:47 und 1:53. Die wenigsten Angebote bezogen auf die Einwohnerzahl gab es in Lichtenberg: Hier gab es ein Inserat auf 121 Einwohner.

Sie sind Eigentümer und denken über den Verkauf Mehrfamilienhaus Berlin oder den Verkauf Eigentumswohnung Berlin nach? Dann kontaktieren Sie uns.

Veröffentlicht am: