Immobilienlebenszyklus

Als Immobilienlebenszyklus ist die zeitliche Chronologie der Prozesse von der Entstehung einer Immobilie über die Phase der Nutzung bis zum Rückbau zu verstehen. Nutzungsphasen können durch Leerstände (mit oder ohne einhergehenden Umstrukturierungen) unterbrochen sein. Häufig werden Instandhaltungsmaßnahmen zur Werterhaltung einer Immobilie während des Lebenszyklus durchgeführt.
Weit über die Hälfte der Bestandsimmobilien in Deutschland wurde in dem Zeitraum zwischen 1945 und 1977 errichtet. Etwa 75 Prozent der Wohnungsbauinvestitionen werden für den Bestand aufgebracht.

Zuletzt aktualisiert am 25. August 2017 von Franziska Brockmann.

Zurück