Kündigungssperrfrist nach Umwandlung in Wohneigentum

Nach der Umwandlung von ungeteilten Objekten in Wohneigentum ("Aufteilung"), kommen die Mieter von Berlin-Immobilien zusätzlich zum üblichen Kündigungsschutz in den Genuss weiterer Rechte. Ab dem Zeitpunkt des ersten Verkaufs nach der Umwandlung in Teil- und Wohneigentum, kann eine Eigenbedarfskündigung erst nach Ablauf der Kündigungssperrfrist erfolgen (§ 577a Abs. 1 BGB). Diese erweiterte Kündigungssperrfrist beträgt in ganz Berlin 10 Jahre.

Zuletzt aktualisiert am 04. November 2016 von Peter Guthmann.

Zurück