Mikroanalyse Immobilienmarkt Berlin
Wohnmarktreport Tegel

Tegel ist für etwa 20 Millionen Berlinbesucher pro Jahr ein Begriff. Denn noch wird am Flughafen Tegel TXL ein großer Teil des Flugverkehrs von und nach Berlin abgewickelt.

Der Ortsteil, der seit der Bezirksreform im Jahr 2001 zu Reinickendorf gehört, ist jedoch viel mehr als „nur“ ein Luft-Drehkreuz im Herzen Europas. Tegel ist auch ein wichtiger Wirtschaftsstandort in Berlin und gilt bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung als Zukunftsort mit den Schwerpunkten Energie, Verkehr/Mobilität, und Werkstoffentwicklung. Aktuell werden Konzepte für die Nachnutzung des Flughafenstandortes Tegel intensiv von der Senatsverwaltung begleitet. Tegel soll zu einem Industrie- und Forschungspark unter dem Leitbild „Urban Technologies“ entwickelt werden.

Mit der Schließung von TXL nach Inbetriebnahme des neuen Flughafens BER wird sich die Lebens- und Wohnqualität in Tegel, die bereits jetzt hoch ist, weiter verbessern. Tegel ist sehr gut angebunden und sowohl mit dem Individualverkehr wie auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend erreichbar.

Neben den sehr beliebten Siedlungen, die zwischen den Jahren 1984 und 1987 im Stil der Postmoderne gebaut wurden, am Tegeler Hafen und im Wettbewerb der Internationalen Bauaustellung Berlin – IBA prämiert wurden, bietet Tegel eine sehr schöne, geschlossene Altbaubebauung. Besonders charmant sind auch die alten Straßenzüge in Alt-Tegel. Der Bezirk ist wegen seiner insgesamt luftigen, von viel Grün durchsetzten Bebauung sehr beliebt. Die Leerstandsquote ist sehr gering. Fast ein Viertel der Fläche Reinickendorf-Tegels besteht aus Wald. Die vielen, großen Parkanlagen und der Tegeler See gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Berlins und sind (neben Spandau) ein Zentrum des Berliner Wassersports.

In Tegel gibt es viel schönen Altbaubestand, der sich mit gediegenen, modernen und gepflegten Wohnanlagen abwechselt. Insgesamt ist Tegel eine sehr gute, bürgerliche Lage.

Berlin-Immobilien in Tegel bieten ein sehr gutes Steigerungspotenzial, sind meist gut gepflegt und qualitativ hochwertig.

Einige wichtige produzierende Unternehmen wie Motorola und Herlitz haben hier ihren Sitz. Das Schloss Tegel gilt als Hauptattraktion des Bezirkes. Die berühmtesten Söhne Tegels sind jedoch ohne Zweifel Alexander und Wilhelm von Humboldt, die in Tegel aufwuchsen, lebten und arbeiteten.

Interaktive Tegel Map: Alles auf einen Blick.

Erfahren Sie mehr über Berlin-Tegel. Klicken Sie in unserer interaktiven Map auf die Auswertung, die Sie interessiert. Wo wohnt meine Peer-Group? Wie international ist mein Kiez? Wie grün ist Tegel? Wenn Sie auf Berlin 2016 klicken, erhalten Sie die Informationen für Gesamt-Berlin.

Immobilienpreise in Tegel

In Tegel wurden 2016 unseren Analysen zufolge etwa 330 Bestandswohnungen am Markt angeboten. Der durchschnittlich geforderte Angebotspreis lag bei 2.500 EUR/m² über alle Typen. Etagenwohnungen wurden mit EUR 2.350/m² etwas günstiger angeboten. Die Preissteigerungsrate lag 2016 bei 9 Prozent. Die leichten Preisverluste von 2015 wurden damit überwunden. Bei der Preisentwicklung in Tegel spielt die Flughafenfrage eine entscheidende Rolle. In diesem Ortsteil Berlins ist alles offen. Tegel wird durchaus als Zukunftslage betrachtet. Sollte der derzeitig noch in Betrieb gehaltene Flughafen später zu einem Technologie-Hub entwickelt werden, ist mit einer dynamischen Entwicklung des Immobilienmarktes zu rechnen. Insofern könnte Tegel trotz der unsicheren Performance eine interessante Investitionsstrategie sein.

Preissegmente in Tegel

Abbildung unten: Die Evolutionsstufe des Wohnungsmarktes in Tegel. Das Chart zeigt die Veränderungen im Preisgefüge des Bezirkes anhand von vier Preissegmenten. Wieviele Wohnungen wurden in den unterschiedlichen Preissegmenten angeboten? Die Linie zeigt die Entwicklung des durchschnittlichen Angebotspreises über alle Wohnungstypen und Preissegmente für Bestandswohnungen.

Tegel Dashboard

60,16
%
Anteil der Bevölkerung zwischen 18 und 65
21,89
%
Internationalität (2016)
35.576
Einwohnerzahl (2016)
35,84
Wohnfläche je Einwohner
7,56
%
Arbeitslosenquote (06/16)
+763
Wanderungssaldo (2016)

Immobilienmarkt in Tegel

Der Wohnungsmarkt in Tegel war in den vergangenen Jahr von Unsicherheit geprägt. Nachdem die Immobilienpreise in Erwartungen der bevorstehenden Schließung des Flughafen Tegels in den Jahren 2011 bis 2013 im zweistelligen Bereich stiegen, sorgten die anhaltenden Verzögerungen beim neuen Großflughafen ab 2014 für deutlich niedrigere Preissteigerungsraten. In 2015 konnten wir einen leichten Preisrückgang feststellen. Diese Delle wurde in 2016 überwunden. Schon im dritten Quartal diesen Jahres ist ein Preisschub von 14 Prozent zum Vorjahr zu verzeichnen.

Tegels Bevölkerung

Tegel wächst. Seit 2011 ist ein stetiger Bevölkerungszuwachs von insgesamt 5,26 Prozent bis zum Jahr 2015 zu registrieren. Die bevölkerungsreichsten Quartiere sind die Regionen Scharnweberstraße und Alt-Tegel. Während das Gebiet um die Scharnweberstraße ein sehr ausgeglichenes Verhältnis von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren und Senioren über 65 Jahren aufweist (beide Anteile liegen bei etwa 16,6 Prozent), leben in Alt-Tegel deutlich mehr Senioren (30,95 Prozent) als Kinder und Jugendliche (10,89 Prozent). Innerhalb Tegels gibt es heterogene soziostrukturelle Merkmale. In dem einen Quartier - wie der Klixstraße - ist die Bevölkerung sehr international, in dem anderen - etwa in Alt-Tegel - weniger.

Der Anteil der Einpersonenhaushalte ist im Berlinvergleich unterdurchschnittlich. Der höchste Anteil innerhalb Tegels von Einpersonenhaushalten wird im Gebiet „Scharnweberstraße“ erreicht (57,28 Prozent). Der höchste Anteil der Bewohner, die 10 Jahre und länger in ihren Wohneinheiten leben, wird im Quartier Mellerbogen registriert (47,5 Prozent). Im Mittel leben 40,94 Prozent der Bewohner Tegels mindestens 10 Jahre und länger in ihrem Zuhause.

Top